Zwille aus Ast und Fahrradschlauch

Kennt Ihr die Fahrradfrau? Ich fahre selbst am liebsten mit dem Rad und verfolge deshalb schon lange ihre Fotos und Geschichten von Radtouren und von Rädern. Ganz nebenbei bin ich dadurch zu einer anderen Liebe gekommen. Die Fahrradfrau repariert nämlich ziemlich vieles mit Fahrradschlauch – von der Kamera bis zum Schaukelstuhl – alles wird damit geflickt. Und außerdem zeigt sie regelmäßig hübsche Ideen, wie sich der Schlauch perfekt für ganze andere Zwecke verwenden lässt. Mich hat dadurch ebenfalls die Fahrradschlauchmuse geküsst. Ich habe Euch schon einen neu bespannten Schlitten, Dosen und ein stylisches Täschchen gezeigt. Noch nicht gezeigt habe ich Euch ein Hosenband und einen Gürtel. Vielleicht demnächst.

Nach dem aktuellen Post der Fahrradfrau mit vielen weiteren Verwendungsmöglichkeiten für den Schlauch habe ich mich an ein Versprechen vom letzten Sommer erinnert. Kram, Kram, in der obersten Kiste hab ich sie gefunden – eine schon fertig vorbereitete, saúber geschälte Astgabel.

Sie sollte ein Katapult werden. Was sonst? Schon im Urlaub hatten wir es mit Fahrradschlauch probiert. Aber wenn man den zu breit schneidet, wird es einfach nichts.

Die Zwille ist schnell gemacht

Deshalb nun noch einmal. Ein bisschen eingeritzt und ein schmales Stück Fahrradschlauch festgeknotet, dazu ein Stück Leder in die Mitte geknotet. Noch ein paar Farbkringel für die Schönheit (und damit man die Zwille schneller wiederfindet und schon kann es losgehen.

Zwille3

Kleine Steinchen fliegen wunderbar. Aber um die Verletzungsgefahr zu minimieren, bis es draußen was anderes als Steine gibt, habe ich Korken in Scheiben geschnitten. Der Sohn ist hoch erfreut. Die kleine Schwester will auch so eine coole Zwille. Ich auch! Meine Probeschüsse mit den Korken waren klasse. Es wird Zeit für die Kirschkerne.

Zwille2

Das schwierigste beim Zwille bauen? Einen stabilen Ast mit symmetrischer Gabel in der richtigen Größe finden.

Und Ihr? Mögt Ihr Zwillen oder findet Ihr es zu martialisch?

Die Zwille darf zu EiNaB und zu Gustas Upcycling-Party – weil sie ein ganz einwandfrei selbstgebasteltes Spielzeug ist, für das keinerlei neue Teile gebraucht wurden, zum Creadienstag, Kiddikram, MadeforBoys, HandmadeonTuesday und Dienstagsdinge.

Als nächstes brauchen wir noch eine Zielscheibe.

Viele Grüße
Annett

von Annett Zündorf

Previous Post Next Post

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply Sulevia 5. Mai 2016 at 23:50

    Das ist ja cool… ich kenn das einfach nur als Schleuder… aber echt klasse geworden…bis auf nen Gürtel hab ich leider noch nichts aus Schlauch gemacht…. hier hängt noch einer…. hmm…. LG

    • Reply annett 6. Mai 2016 at 09:46

      Na dann viel Spaß beim Basteln!
      Viele Grüße
      Annett

  • Reply facile et beau - Gusta 5. Mai 2016 at 13:45

    Wow …. wie cool ist das denn???? Und erst die Farbe – einfach genial. Ein richtig tolles upcycling-projekt. Damit könnte man auch Ältere noch begeistert 😉
    Danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    • Reply annett 5. Mai 2016 at 22:01

      Danke, liebe Gusta. Hier wurden heute mit Freunden gleich noch ein paar gebaut. Die Jungs haben selber die Rinde von den Astgabeln abgeschnitzt oder geschält, mit Eifer unzählige Korken in Stücke geschnitten und dann ihre niegelnagelneuen Zwillen den ganzen Tag herumgeschleppt.
      Viele Grüße
      Annett

  • Reply Maria 3. Mai 2016 at 13:28

    Hallo Annett!

    Fahrraschläuche sind wirklich für fast alles gut habe ich von Christiane gelernt. Und nun auch von Dir, eine lustige Idee mit der Zwuschel (so nennt man das hier).

    Danke fürs Verlinken zu EiNaB!

    lg
    Maria

    • Reply annett 3. Mai 2016 at 13:41

      Eine Zwuschel. Auch lustig!
      Viele Grüße
      Annett

  • Reply Christiane 3. Mai 2016 at 11:23

    Aaahh, ich bin begeistert! Freut mich riesig, dass ich dich mit meinem Schlauchfimmel angesteckt habe 😉
    Liebe Grüße
    Christiane

    • Reply annett 3. Mai 2016 at 13:41

      Hast Du auf jeden Fall. Die Schläuche sind nämlich echt super. Und ich habe schon die nächsten angesteckt.
      Liebe Grüße
      Annett

  • Reply Anna von tepetua 3. Mai 2016 at 09:47

    So cool!

    • Reply annett 3. Mai 2016 at 09:55

      Und Spaß machts! Grüße!

    Leave a Reply

    We use Cookies - By using this site or closing this you agree to our Cookies policy.
    Accept Cookies
    x