Satteltasche fürs Pferd

In 40 Tagen ist Weihnachten. Nein. In 39 Tagen schon. Und ich habe bereits das erste Weihnachtsgeschenk vergeben. Ein bisschen voreilig. Ich weiß. Aber manche Leute sieht man halt nicht so häufig, weil sie in den fernen Bergen Österreichs wohnen. Und dann gibt es Geschenke, wenn es passt.
Mein Bruder und meine Schwägerin haben Pferde. Die stehen auf einer kleinen Alm in den Bergen. Dazu gibt es eine Katze, die vorbeifahrenden Skifahrern auf die Schulter springt und bei Ausritten brav nebenher spaziert. Und weil die beiden noch nicht sehr lange Pferdebesitzer sind, haben sie auch noch nicht alle Ausrüstungsgegenstände, die man für so ein Pferd haben kann. Ich hatte ja keine Ahnung, was es da alles gibt. Also habe ich mir das Buch  Ausrüstung selbst gemacht für Pferd, Stall und Reiter gekauft. Darin gibt es allerlei neckischen Tand und Wörter für Gegenstände, von deren Existenz Menschen ohne Pferdebezug nichts wissen. Das Pferdeäpfel-Wegräumset für kleine Missgeschicke unterwegs hat mir beim Lesen viel Freude bereitet.

Satteltasche aus Hosenbein

Aber entschieden habe ich mich dann doch lieber, eine Satteltasche fürs Pferd zu nähen. Die Satteltaschen sind ganz fix aus Hosenbeinen gemacht. Ein Blick erklärt die Konstruktion. Bei mir kamen eine Cordhose und nicht gebrauchte Schnürsenkel zum Einsatz. Das abgeschnittene Hosenbein wird auf der Schmalseite ohne Säume zusammengenäht, dann wird die Hose auf einer Seite fast auf voller Breite aufgeschnitten. Ich habe den Ausschnitt noch mit Zickzackstich gegen Ausfransen gesichert. Dann wird die obere Seite zusammengenäht, nach unten geklappt. Klettverschluss muss auch noch dran. Aber das war schon alles.

Klettband,, Schnürsenkel und ein altes Hosenbein - mehr braucht es für die Satteltaschen nicht.

Klettband,, Schnürsenkel und ein altes Hosenbein – mehr braucht es für die Satteltaschen nicht.

Satteltasche fürs Pferd

Zugeklappt sehen die Satteltaschen so aus.

Am Baum hängen sie erst mal.

Am Baum hängen sie erst mal.

Ich hätte sie wirklich gerne verziert. Ein paar kleine Perlen hätten gut gepasst. Aber das wäre nicht das Richtige für den Beschenkten gewesen. Also diesmal nur ganz pur.

Sie hängt hinten am Sattel und soll auch während holpriger Ritte stabil hängen.

Sie hängt hinten am Sattel und soll auch während holpriger Ritte stabil hängen.

Da hängt sie. Gemeinsam mit dem niegelnagelneuen Flaschenhalter.

Da hängt sie. Gemeinsam mit dem niegelnagelneuen Flaschenhalter.

Neben den Satteltaschen habe ich noch einen Flaschenhalter für den Ausritt genäht. Den zeige ich aber erst nächste Woche. Bis dahin noch ein schönes Schneebild.

Reiten im Schnee. Das ist der Traum.

Reiten im Schnee. Was für ein Traum.

Irgendwann bekommt das andere Pferd auch noch solche Täschchen. Aber dann so richtig schön verziert. Ich sehe mich schon sticken – das habe ich das letzte Mal als Kind gemacht.

Die Satteltaschen reiten zum Creadienstag, zu Dienstagsdinge, HoT, Gustas Upcycling-Party und zu EiNaB.

Eine schöne Woche Euch!
Annett

Alt: Hosenbeine, Schnürsenkel
Neu: ein Stückchen Klettband
Buch: Ausrüstung selbst gemacht für Pferd, Stall und Reiter

von Annett Zündorf

Previous Post Next Post

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply facile et beau - Gusta 16. November 2016 at 10:35

    das ist ja sowas von cool, wenn man sich seine ausrüstung selbst nähen kann. das schneebild ist aber vom letzten winter, oder? sticken… hmmmm ich glaub das hab ich mit 8 das letzte mal gemacht…. ob ich das noch könnte? na ich bin auf jeden fall gespannt was du uns noch fürs pferd zeigen wirst.
    danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

  • Reply Antje 15. November 2016 at 21:35

    Sehr schöne Idee, besonders da es bei uns in der Familie jede Menge Reiter und drei zu beschenkende Pferde gibt. Danke für die Anregung. Werde ich sicherlich probieren. Liebe Grüße Antje

    • Reply annett 16. November 2016 at 08:01

      Na dann sind die Geschenke ja gesichert. Viel Spaß beim Nähen!
      LG Annett

  • Reply Hemma Partl 15. November 2016 at 21:21

    Liebe Anni,

    Vielen Dank für die verfrühten Weihnachtsgeschenke! Die Taschen würden mit Bestickung sicher auch toll aussehen! Wir freuen uns schon auf die ersten größeren Ausritte, die wir mit deinen Satteltaschen und dem Trinkflaschen-Halter machen dürfen! 😀

    Ganz liebe Grüße aus den verschneiten Bergen!!

    Hemma und Christian😊

    • Reply annett 16. November 2016 at 08:04

      Liebe Hemma,
      schön, dass auch alles an die Sättel passt. Viel Spaß beim Ausreiten! Und irgendwann bekommst Du auch noch solche Taschen – natürlich mit Verzierung.
      Liebe Grüße
      Anni

  • Reply Maria 15. November 2016 at 11:51

    Hallo Annett!

    Was für ein nettes Weihnachtsgeschenk! Die Hosenbeine eignen sich wirklich ganz prima für Taschen. Ist sicher sehr praktisch.

    Herzlichen Dank fürs Verlinken zu EiNaB!

    lg
    Maria

  • Leave a Reply

    We use Cookies - By using this site or closing this you agree to our Cookies policy.
    Accept Cookies
    x