Herr Nilsson – unser Sockenäffchen

Wenn das Kind gerade zum größten Pippi-Fan überhaupt wird, als Pippi zum Fasching gehen wird und außerdem eine kleine Operation über sich ergehen lassen muss, bei der man als gute Mami natürlich einen kleinen Trost für hinterher bereithalten möchte – dann, ja dann fällt einem nur einer ein: Wir brauchen Herr Nilsson.

Nachdem ich auf der Suche nach Inspiration auf die lustigen Sockenäffchen stieß, die offenbar alle schon mal genäht haben, nur ich nicht, war klar: Das ist unser neues Haustier. Anleitungen gibt es eine ganze Reihe. Ich habe diese und diese genommen. Aber Vorsicht bei der deutschen Version. Dort ist ein Querstrich im Socken links im Bild an der Ferse eingezeichnet, den ich geschnitten habe und hinterher mühsam wieder zusammennähen musste. Ansonsten hat sich das Äffchen gut nähen lassen.

Herr Nilsson hat auch immer nur Unsinn im Kopf.

Herr Nilsson hat auch immer nur Unsinn im Kopf.

Der richtige Strumpf für Herr Nilsson?

Ich habe eine Strumpfhose von mir verwendet, die schon immer viel zu klein war. Ein klassischer Fehlkauf, der schon seit Jahren im Schrank lungerte. Da nie getragen, waren die Füße auch nicht dünn gelaufen. Ich habe – schnippschnapp – einfach die Füße in Sockenlänge abgeschnitten. Das nächste Mal würde ich eher Richtung Kniestrumpf tendieren. Das wirkt mit den längeren Armen und Beinen noch ein wenig lustiger.

Außerdem würde ich das nächste Mal einen Strumpf aus dickerem Material benutzen. Ich bin mir nicht sicher, ob das so wirklich lange hält. Wie ich gerade gelernt habe, sind Sockenäffchen ein klassisches amerikanisches Spielzeug, dass in der Zeit der großen Depression aufkam. Wer mehr wissen möchte, schaut einfach mal hier. Sie wurden aus solchen dicken gestrickten Strümpfen hergestellt. Die originalen hatten eine rote Ferse und das Äffchen somit einen roten Popo und eine rote Nase.

Wer ist Annika?

Der Schwanz bei unserem Herr Nilsson fehlt noch. Ich hatte einfach keine Zeit mehr, da ich mir total clever den Finger zersäbelt hatte. Der brauchte dann erstmal zwei Tage Ruhe. Zum Glück war es nur der Ringfinger.

Aber Schwanz hin oder her – Herr Nilsson wurde willkommen geheißen und darf mit im Bett schlafen. Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, ob ich die Annika sein will. Vielleicht von Euch irgendjemand? Nadja? Freiwillige vor!

Herr Nilsson wohnt jetzt bei uns.

Herr Nilsson wohnt jetzt bei uns.

Herr Nilsson turnt jetzt erstmal zum Creadienstag, HoT, Dienstagsdinge, Gustas Upcyclingparty und EiNaB.

Und welches Kostüm dazu?

Ich mache mir in der Zeit Gedanken über das Kostüm für meine Pippi hier. Eine abgeschnitte bunte Ringelstrumpfhose haben wir schon mal. Aber ein Kleidchen fehlt noch. Eine richtige Schürze soll es nicht werden. Ich möchte lieber, dass das Kleid im Sommer noch getragen wird. Zu lang darf es auch nicht werden, dann verweigert das „Kein Kleid“-Kind auf jeden Fall das Tragen. Hm. Guter Rat ist teuer. Ich habe jetzt erstmal das Kleidchen von Klimperklein* und das Trägerkleid Lovis* in Betracht gezogen. Wer noch einen Tipp hat – immer her damit.

Eine fröhliche Woche Euch!
Annett

von Annett Zündorf

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply facile et beau - Gusta 6. Februar 2017 at 10:43

    Was für ein süßer Herr Nilson. Mir hat der kleine Affe in der Serie auch immer am besten gefallen.
    Da kommen Kindheitserinnerungen auf.
    danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

  • Reply Maria Widerstand 31. Januar 2017 at 16:04

    Hallo Annett!

    Eine super Idee mit dem Herrn Nielson! Sieht wirklich super aus.

    Pippi Langstrumpf war auch bei meinen Kindern sehr in, ich habe meiner Tochter unterschiedliche Strümpfe angezogen (wie die Pippi ja auch hat) und ein kurzes Kleidchen. Sommerkleider eignen sich eh sehr gut.

    Wenn Du selbst nicht nähen magst, kannst Du ja mal bei einem Kleidertausch oder einem Kostnixladen schauen ob Du ein Hängekleidchen bekommst. Irgendwas kariertes oder geringeltes und ein buntes Shirt dazu. Inspirationen gibt es auf Pinterest genug.

    Danke fürs Verlinken zu EiNaB!

    lg
    Maria

  • Leave a Reply

    We use Cookies - By using this site or closing this you agree to our Cookies policy.
    Accept Cookies
    x