Handbedruckter Geburtstagsrock

Stoffdruckrock6Kindergeburtstage gehören eigentlich nicht zu Anlässen, bei denen ich etwas nähe. Aber als hier die hübsche Einladung von der allerbesten Freundin eintrudelte, gab es ein umfangreiches Brainstorming. Vielleicht eine Tasche, oder ein Armband, oder hm, hm…

Das Kind zerbrach sich echt den Kopf. Immerhin handelt es sich hier um eine Freundschaft, die schon fast einer Ehe ähnelt. Und für so ein Kinderleben ist eine fünfjährige Beziehung wirklich ein Meilenstein. Sie haben sich gemeinsam durch die Kita gekämpft und sitzen jetzt in einer Klasse. Manchmal können sie sich nicht auf ein Spiel einigen. Völlig klar. Ich meine, welches Mädchen will schon immer Ritter spielen oder kämpfen? Und welcher Junge will schon immer malen oder Stickerbücher ausfüllen. Aber sie finden immer etwas, was beiden gefällt. Sie kümmern sich umeinander und sie haben auch schon geplant, in welches Haus sie später einziehen.

Schließlich wurde entschieden, dass die Freundin einen Rock bekommt. Die Grundvariante dauert nur zehn Minuten. Die Idee habe ich von hier. Ich zeige Euch meine Variante.

Als erstes habe ich ein Shirt in Größe L unter den Achseln abgeschnitten. Dann wurde der Stoff verschönert. Dafür habe ich auf Moosgummi eine 7 gezeichnet und ausgeschnitten. Dann habe ich die Zahl spiegelverkehrt auf einen Holzklotz aus der Baukiste geklebt. Schwupp. Schon ist der Stempel fertig.

Ich hatte vorher noch nie Textilfarbe benutzt (außer der, die zum Färben in die Waschmaschine kommt). Aber es ging pippileicht. Zwischen beide Stoffschichten habe ich eine Plastiktüte gesteckt, damit die Farbe nicht durchdrückt. Dann habe ich den Stempel mit Farbe bestrichen, vorsichtig auf den Stoff gesetzt und abgezogen. Die Farbe reichte gleich noch für eine zweite, nicht ganz so kräftige Runde. Zwischendurch dauert es ein wenig, denn der Stoff der Vorderseite muss komplett getrocknet sein, bevor man ihn umdrehen kann.

Shirt durchschneiden, Stempel schneiden, schon geht es los.

Shirt durchschneiden, Stempel schneiden, schon geht es los.

Ich war ja erstmal vom Drucken überhaupt begeistert. Das mache ich jetzt öfters.

Für den Rock habe ich den oberen Rand nach innen etwa drei Zentimeter umgeschlagen und festgenäht. Dabei dürft Ihr auf keinen Fall die Öffnung für den Gummi vergessen. Den zieht Ihr nämlich einfach durch, näht die Öffnung zu, noch eine Runde bügeln und schon ist es ein Röckchen. Ich habe noch ein winziges Stückchen Webband am Saum festgenäht.

Genau richtig für den 7. Geburtstag.

Genau richtig für den 7. Geburtstag.

Hach ist das schön. Keine Seitennähte, kein Nähen des Saumes. Perfekt als Geschenk. Perfekt für den heutigen Creadienstag und Meitlisache.

Alt: Damen-T-Shirt
Neu: Farbe, Gummi, kleines Stück Webband
Schnitt: einfach Schnippschnapp

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Wolfsspuren - Schnipp, Schnapp - Kragen ab! 21. April 2015 at 13:42

    […] mir wieder Stempel angefertigt. Die Silhoutte eines Wolfes und einen Pfotenabdruck. Wie schon beim Geburtstagsröckchen habe ich eine Druckfläche aus Moosgummi […]

  • Reply Dagmar 25. März 2015 at 22:23

    Hätt ich ein süßes Tõchterchen, wüsst ich jetzt, was ich mit den ausrangierten T-Shirts der großen – auch manchmal süßen 🙂 – Sõhne machte.

    • Reply annett 26. März 2015 at 13:51

      Liebe Dagmar,
      vielleicht dauert es ja gar nicht lange und schon gibt es ein kleines süßes Mädchen bei Euch.
      Viele Grüße
      Annett

  • Reply Alexandra 24. März 2015 at 20:12

    Sehr süß geworden.

  • Reply Claudia 24. März 2015 at 19:53

    Die Idee mit den Stempeln finde ich richtig gut. Ich bin auf die Augen der Beschenkten gespannt und werde Dir berichten!

    LG Claudia

    • Reply annett 24. März 2015 at 20:57

      Und ich erst.
      Grüße
      Annett

    Leave a Reply

    We use Cookies - By using this site or closing this you agree to our Cookies policy.
    Accept Cookies
    x