Gürteltasche für Gärtnerinnen

Gürteltasche für Gartenfans

Ko-Gartentasche9Ich hätte auch gern einen Garten, in dem einem Himbeeren von selbst in den Mund purzeln und Tomaten in Trauben hängen. In dem überall die verschiedensten Pflanzen zum Schauen einladen und in dem es so gemütlich ist, dass man nie mehr gehen möchte. Zumindest im Sommerhalbjahr nicht. So idyllisches Landleben halt. Ohne Wühlmäuse, nervende Insekten oder Brennesseln. Dafür mit Schäfchen oder Hühnerchen. Einem Pferd, dass den Kopf über den Zaun in meinen Garten reckt, und vor allen Dingen viel und reichlich Grünzeug.

Ich gebe mir ja Mühe. Ich bestelle Saatgut (fast rechtzeitig), ich siebe Erde aus dem Kompost, ich säe Samen aus und im Sommer sammle ich jeden Abend Schnecken. Das ist zu dieser Jahreszeit mein mörderisches Hobby, dem ich ohne jedes Erbarmen folge. Ja, ich ernte auch was, ja, bei uns kann man gemütlich sitzen. Aber so 100 Prozent wird das trotzdem nicht.

TausendschönchenDa vertrocknen meine zarten Pflänzchen, weil ich vergessen habe zu gießen. Die Blumen treiben keine neuen Blüten, weil ich nicht dazu komme, die alten abzuschneiden. Das Gras wuchert meist viel zu hoch. Irgendwann haben die Pflanzen Mehltau und ich schlechte Laune. Das Gemüse reift nicht, weil ich die Brennesseljauche, die ich brav zum Düngen angesetzt habe, dann doch nicht gieße. Und die Kohlrabi, die ich jedes Jahr in den Garten setze, teilen sich Tauben und Schnecken untereinander auf. So geht das bei mir.

Aber zumindest kenne ich jemanden mit einem grünen Daumen. Bin ich zu Besuch, schlendere ich immer voller Bewunderung zwischen den vielen Töpfen im Hinterhof und den Beeten im Garten einher. Hier gibt es keine Terracottatöpfe aus dem Baumarkt. Stattdessen wachsen Blumen in unzähligen bunt bemalten Zinkwannen, in alten Töpfen und Blechdosen. Rosen ranken sich eine Mauer empor, Wein wächst über einer Pergola. Hier bin ich sofort tiefenentspannt.

Eine kleine Frühlingsecke gibt es hier auch schon.

Eine kleine Frühlingsecke gibt es hier auch schon.

Natürlich macht so ein Garten Arbeit. Ich bin ständig auf der Suche nach Schere, Schäufelchen und Co. Und damit das der Garteninhaberin nicht genauso geht, habe ich ihr zum Geburtstag eine Gürteltasche genäht. Dort kann sie die Gartenschere und Saatgut sicher verstauen, dazu ist Platz für Taschentücher oder Handy oder ein Schäufelchen und den Wohnungsschlüssel, wahlweise auch für Strick zum Tomaten festbinden oder was auch immer. Hier habe ich mir ein wenig Inspiration geholt.

Gemacht ist solch eine Gürteltasche wirklich leicht. Ich habe eine alte Jeans so abgeschnitten, dass der hintere Teil mit beiden Taschen sowie der Bund erhalten blieben. Den unteren Teil habe ich mit Schrägband eingefasst. Das sieht schöner aus und gibt auch ein wenig Stabilität.

Der Hosenpo und der Bund werden für die Tasche gebraucht.

Der Hosenpo und der Bund werden für die Tasche gebraucht.

Dann habe ich eine dreieckige Tüte aus Leder zugeschnitten, die eine Hälfte aufgenäht und dann KamSnaps als Verschluß befestigt. Dort kommt die Gartenschere hinein. Theoretisch passt die natürlich auch in die normalen Hosentaschen. Aber ich hatte das Gefühl, die Scherenspitze würde den Stoff schnell durchpiksen. Das Leder schützt davor und auch vor Verletzungen. Damit alles wirklich fest sitzt, habe ich noch eine Schlaufe für den Griff angenäht.

Eine Lederhülle schützt vor Verletzungen.

Eine Lederhülle schützt vor Verletzungen.

Für Schlüssel oder andere Dinge zum Anhängen habe ich eine Schlaufe nebst Schlüsselring angebracht. Die durchgewetzte Stelle am Bund wurde mit Zickzackstichen gestopft. Und weil es gerade so lief, habe ich den ganzen Bund auf diese Weise verziert.

Für alles, was Gärtnerin so braucht.

Für alles, was Gärtnerin so braucht.

Schon ist die Gürteltasche fertig. Jetzt hoffe ich, die Bundlänge passt, sonst muss ich noch einen Knopf annähen. Aber das mache ich erst, wenn das Geburtstagskind die Tasche probiert hat. Für mein Fotomodell wäre sie perfekt.

Passt perfekt.

Passt perfekt.

 Happy Birthday, Ko!

Die Gürteltasche darf zum Creadienstag und zum Upcycling-Dienstag, bevor sie dann zum Geburtstagskind kommt.

Margheriten sind meine Lieblingsblumen.

Margheriten sind meine Lieblingsblumen.

Ihr gärtnert nicht? Na dann steckt die Nähschere rein, den Nahttrenner und Stylefix. Oder Stifte und Zettel für Ideen und zum Kritzeln, wenn ihr draußen seid. Da fallen mir noch viele, viele Dinge ein. Das große Kind möchte beispielsweise gern eine Gürteltasche zum Wandern, an der sich ein Lasso befestigen lässt. Die Wasserflasche soll reinpassen, das Taschenmesser und am besten noch fünfzig weitere Dinge. Da muss ich erst noch über die Konstruktion nachdenken.

Schönen Tag Euch! Bis bald. Annett.

Alt: Jeans, Lederreste
Neu: Schrägband, KamSnaps

von Annett Zündorf

Previous Post Next Post

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Angela (Fotogruesse) 6. Oktober 2015 at 15:42

    Ohja sowas brauche ich auch. Ich vertüdel immer meine Gartenschere.
    LG
    Angela

  • Reply Petra 14. April 2015 at 21:23

    Sieht klasse aus, ich liebe Upycling mit Jeans.
    LG Petra

    • Reply annett 14. April 2015 at 21:57

      Ich auch. Es ist stabil, schöne Nähte und Taschen sind schon da. Und alte Jeans gibt es auch immer.
      Grüße. Annett

  • Reply Alexandra 14. April 2015 at 19:31

    Sehr schön! Nimmst Du irgendwann Aufträge an?

    • Reply annett 14. April 2015 at 19:33

      Na immer. Das weisst Du doch. Nur im Nähgeschäft wahrscheinlich eher nicht.
      Grüße
      Annett

  • Reply Bettina 14. April 2015 at 13:19

    Wow, was für eine tolle Idee…die hab ich gleich mal gespeichert
    Liebe Grüße
    Bettina

    • Reply annett 14. April 2015 at 21:56

      Na dann, sicher dir gleich die nächste Jeans!
      Viele Grüße
      Annett

  • Reply Simone 14. April 2015 at 10:28

    Wow, finde ich richtig cool! Toll!

    LG

    Simone

    • Reply annett 14. April 2015 at 11:31

      Dankeschön. Je länger ich sie anschaue, desto sicherer bin ich, dass ich auch eine für mich selber brauche.
      Liebe Grüße
      Annett

    Leave a Reply

    We use Cookies - By using this site or closing this you agree to our Cookies policy.
    Accept Cookies
    x