Bald bin ich ein Schulkind – Schlumpermäppchen

Schlumpermäppchen für das Haifischbecken Schule.

Wer fleißig mitgenäht hat, besitzt jetzt schon eine Zuckertüte und ein kleines Portmonnaie für den zukünftigen ABC-Schützen. Ebenfalls ganz wichtig: ein Schlumpermäppchen! Da müssen Filzstifte, Radiergummis, Schere, Klebestift, Spitzer und idealerweise der gesamte Inhalt der normalen Federmappe hineinpassen. Zumindest bei uns ist die normale Federmappe meist komplett leer.

Trotz nicht gerade zärtlichem Umgang hat das Schlumpermäppchen bisher nur einen Tintenfleck, aber sonst keinerlei Schäden. Das finde ich ganz schön lange, immerhin ist die erste Klasse bald vorbei und das Mäppchen täglich in Gebrauch.

Braucht Ihr auch eines? Dann wühlt doch schon mal die alte Lederjacke raus, die Ihr letzte Woche für das Portemonnaie angeschnitten habt. Wahlweise könnt Ihr alte Jeans, Reste von Seesäcken, dicke gewachste Baumwolle oder andere sehr stabile Stoffe bereitlegen.

Los geht’s!

Schritt 1: Schneidet ein Stück Stoff/Leder/was auch immer in der Größe 24×30 Zentimeter zu. Nehmt einen Reißverschluss mit einer Länge von etwa 18 Zentimeter. Legt wie auf dem Foto den Stoff mit der rechten Seite nach oben. Klebt einen Streifen Stylefix der Länge nach auf und legt den Reißverschluss mit der rechten Seite nach unten auf den Stoff. Jetzt näht Ihr mit einem einfachen Geradstich den Reißverschluss fest. Klappt den Reißverschluss um und steppt den Stoff von der rechten Seite ab. Bei Leder und Wachstuch solltet Ihr eine lange Stichlänge einstellen.

Schritt 2: Faltet Euch den Stoff/das Leder so, wie das fertige Mäppchen aussehen wird. So seht Ihr, wie viel Platz für Verzierungen bleibt. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, das Mäppchen zu verschönern. Ich habe einfache Motive aus Leder ausgeschnitten, mit Stylefix aufgeklebt und mit Geradstich aufgenäht.

SchlumperCollage1

Reissverschluss auf einer Seite festnähen und Verzierungen aufnähen.

Schritt 3: Dreht den Stoff so, dass die rechte Seite oben liegt, aber der angenähte Reißverschluss am unteren Rand. Klappt den unteren Rand nach oben und näht den Reißverschluss fest. Dann wendet Ihr das ganze und steppt von rechts ab. Vorsicht, die untere Stofflage darf nicht unter die Nadel geraten.

SchlumperCollage2

Stoff drehen, nach oben falten, Kante auf Kante legen und Reissverschluss auf der anderen Seite festnähen.

Schritt 4: Faltet den Stoff so, dass der Reißverschluss dort liegt, wo Ihr ihn haben wollt. Ich finde es am schönsten, wenn er zwischen den beiden oberen Dritteln liegt. Die Rechte Stoffseite liegt dabei innen. Fixiert eine Seite mit Stylefix oder Klammern, öffnet den Reißverschluss mindestens bis zur Hälfte (ganz, ganz wichtig, sonst könnt Ihr die fertige Seite nicht wenden) und fixiert die zweite Seite. Falls Ihr ein Stückchen Webband oder ein Label einfügen wollt, solltet Ihr es beim Fixieren dazwischen schieben.

SchlumperCollage3

Wie gewünscht falten, dann auf links drehen und nähen. Unbedingt Reissverschluss öffnen!

Schritt 5: Rechte und linke Seite nähen. Ich nähe dabei an der Stelle des Reißverschlusses zusätzlich noch einmal zurück und dann wieder vor. Wenn Ihr Leder verwenden, reicht das, nehmt Ihr Jeans oder anderen Stoff, müsst Ihr noch versäubern. Wenden. Ich knote noch ein Stückchen Webband oder ein Lederbändchen am Reißverschluss an. Fertig!  Jetzt muss man das Schlumpermäppchen nur noch füllen.

Das Hai-Täschchen ist hier seit fast einem Jahr täglich in Gebrauch.

Das Hai-Täschchen ist hier seit fast einem Jahr täglich in Gebrauch.

Der Ballon wird dieses Jahr einen Freund des Kindes in die Schule begleiten.

Der Ballon wird dieses Jahr einen Freund des Kindes in die Schule begleiten.

Jetzt darf das Täschchen zum Creadienstag, zum Upcycling-Dienstag, zu Taschen-und-Täschchen und Kopfkino.

PS: Ich weiß, ich hatte schon für letzten Samstag versprochen, dass ich darüber schreibe, was alles in die Zuckertüte gehört. Deshalb gibt es das nun morgen. Garantiert. Der Text ist schon fertig.

Alt: Leder, Jeans, Stoffreste, Reißverschlüsse (von Opa, der früher für alle geschneidert hat)
Neu: Webband
Schnitt: selbstgefrickelt, die Vorlage für den Hai stammt von hier

von Annett Zündorf

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Täschchen aus Fahrradschlauch - Schnipp, Schnapp - Kragen ab! 5. November 2015 at 00:23

    […] ist es nur ein simples Täschen. So wie ich es beispielsweise hier genäht habe. Aber es war gar  nicht so einfach, mit dem Material große Stücke zu nähen. Das […]

  • Leave a Reply

    We use Cookies - By using this site or closing this you agree to our Cookies policy.
    Accept Cookies
    x